tanzfuchs PRODUKTION

tanzfuchs PRODUKTION's Latest Posts

MORGEN IST HEUTE GESTERN

MORGEN IST HEUTE GESTERN

Eine generations-übergreifende Tanz-Theater-Performance I Für alle ab 8 Jahren

Drei Leben. Drei Alter. Drei Körper. Ein 12 Jähriger, ein 31 Jähriger und ein 63 Jähriger teilen ihre Erfahrungen vom Leben. In ihren Geschichten und Gedanken verhandeln sie Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, veranschaulichen den Wandel der Zeit aber auch die Kontinuität im Leben – mit Tanz und Bewegung, mit Sound und Sprache

Sa 26. & So 27. März 2022 I 16 Uhr, ehrenfeldstudios

Tickets: karten@ehrenfeldstudios.de

 

TEAM

Konzept, Idee, Regie: Tina Jücker, Claus Overkamp // Choreografie: Weikamp, Vanek Texte: Ensemble // Spiel und Tanz: Gustav Hellmann, Tobias Weikamp und Karel Vanek // Lichtdesign: Julia Bogner-Dannbeck, Ephraim Bogner // Ausstattung: Regina Rösing // Videodesign: Florian Karner // Theaterpädagogik: Melina Delpho, ab der Spielzeit 2021/22: Vivien Musweiler // Fotos: Ursula Kaufmann

PRESSE

„Ein mitreißend getanzter spielerischer Essay über große Themen, in einer guten Stunde so leichtfüßig präsentiert, dass Kinder ab acht Jahren sich ebenso angesprochen fühlen wie ältere Generationen.“

Bonner Generalanzeiger 27.10.2020

Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste, Fonds Darstellende Künste und der Stadt Bonn.

 

read more
DINGSBUMS

DINGSBUMS

Sie glänzen, klappern, sind kalt, sie rühren sich auch nicht – und doch geht von den Dingen eine große Faszination aus. Alltägliche Küchenhelfer:innen sind für Kinder oftmals genauso spannend zu entdecken wie ihre bunten Spielsachen. Wie könnte es aussehen, wenn diese Welt der Dinge zum Leben, zum Tanzen und zum Klingen erwacht? In DINGSBUMS widmet sich tanzfuchs PRODUKTION den metallischen Alltaghelfer:innen in der Küche und verwandelt sie in ein schepperndes Orchester: Es klappert und klingt, rappelt und springt, kreiselt und tanzt. Vertraute Objekte entwickeln plötzlich ein Eigenleben, werden zu Mittänzer:innen, zum Spiegelbild. Die drei Performer:innen erforschen, ertasten, erleben diese Welt der Dinge – und verbinden sich mit ihnen: Sie werden zu Verlängerungen ihrer Körper, verschwinden unter der Kleidung. Dinge, Menschen und Bewegungen verschmelzen auf magische Weise miteinander und lassen so ganz neue Mischwesen entstehen.

 

 

Termine

PREMIERE: 29. April 2022 | 18 Uhr

Weitere Termine:
30. April & 1. Mai 2022 | 16 Uhr
in den ehrenfeldstudios, Köln | Tickets: karten@ehrenfeldstudios.de

7. Mai & 8. Mai 2022 | 15 Uhr
10. Mai | 10 Uhr
im tanzhaus nrw, Düsseldorf

Team

Idee, künstlerische Leitung Barbara Fuchs // Musik Jörg Ritzenhoff
Performance Minju Kim, Arthur Schopa, Michael Zier // Bühne
Odile Foehl // Kostüm Stefanie Bold // Licht Wolfgang Pütz
Maschinenkonstrukteur Marc Brodeur // Dramaturgie Vivica Bocks
Produktionsleitung Carina Graf // Produktionsassistenz Paula Cuellar
Pressearbeit Kerstin Rosemann // NRW Stipendiatin Kinder- und
Jugendtheater Isabel Bernhard // Foto Anna Rehkämper Photography
Grafik Caroline Simon

Gefördert durch Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Kulturamt der Stadt Köln und RheinEnergie Stiftung Kultur.

Koproduziert durch tanzhaus nrw, Düsseldorf

read more
HUMAN GEOGRAPHY | CiM – Companhia de Dança (Portugal)

HUMAN GEOGRAPHY | CiM – Companhia de Dança (Portugal)

Gastspielreihe DIVERSITY
Zum Thema Inklusion & Teilhabe

von Silke Z. & die metabolisten in Kooperation mit QUERFELDEIN

HUMAN GEOGRAPHY | CiM – Companhia de Dança
Ein inklusives Tanzstück für alle ab 8 Jahren

Die Humangeografie (Human Geography) untersucht das Verhältnis von Menschen und Umwelt an verschiedenen Orten. In der Choreografie HUMAN GEOGRAPHY von Ana Rita Barata begeben sich die Performer:innen gemeinsam in einen Raum – ihre Körper werden zu Bezugspunkten untereinander ebenso wie für die Dinge und Bewegungen in diesem Raum. Sie erschaffen eine lebendige, sich stetig wandelnde Karte aus verschiedenen Oberflächen, Landschaften und Territorien. Wie stehen die Körper und Dinge zueinander im Raum? Wie verändern sie gemeinsame Territorien? HUMAN GEOGRAPHY ist die Vermessung eines Raums mit verschiedenen Körpern, die ihre Spuren in die Erinnerung dieses Ortes  einschreiben.

Die CiM – dance Company fördert einen Pionieransatz für künstlerisches Schaffen im Zeichen der Inklusion durch Tanz und Bild. Die Kompanie entwickelt ein regelmäßiges Training und eine Sensibilisierung, die sich auf die Bewegungsbesonderheiten und die einzigartige Ausdruckskraft jede:r Tänzer:in /Performer:in konzentriert und durch die Choreografie eine Vision der Idee von Kapazität und Grenzen fördert, die Vielfalt als treibende Kraft offenbart.

MIT UNS – Episode 1: Karel (65) trifft David (25)
Silke Z. & die metabolisten

Vor den Vorstellungen zeigen Silke Z. & die metabolisten eine intergenerative tänzerische Perspektive auf das Gastspiel Human Geography: In Episode 1 treffen Karel (65) und David (25) aufeinander.

Im Anschluss an die Vorstellungen am 9., 10. und 11. Juni findet ein Workshop mit den Künstler:innen der CiM – Companhia de Dança statt.

Workshop DANCE FOR ALL

9. & 10. Juni 2022 | Workshop CiM „Dance for All“: für Schüler:innen im Anschluss an die Vorstellung

11. Juni 2022 | 12 – 14 Uhr kostenloser Workshop CiM „Dance for All“      (all levels, mixed-abled)
Um Anmeldung wird gebeten unter vermittlung@resistdance.de 

HUMAN GEOGRAPHY ist das erste Gastspiel der Reihe DIVERSITY zum Thema Inklusion & Teilhabe. In der von Silke Z. & die metabolisten kuratierten Gastspielreihe werden in den kommenden zwei Jahren nationale und internationale Tanzproduktionen präsentiert, die die Themen Inklusion & Teilhabe, Gender & Sexualität, Privilegien, Wertschätzung & Rassismus, Alter, Alltag & Sichtbarkeit verhandeln. In diesem Format werden Themen des Diversitätsdiskurses explizit im Spielplan verankert, um deren Sichtbarkeit nachhaltig wirksam zu machen.

TERMINE

Donnerstag 9. Juni 2022 I 10 Uhr
Freitag 10. Juni 2022 I 10 Uhr
Samstag 11. Juni 2022 I 16 Uhr
Sonntag 12. Juni 2022 I 16 Uhr

9. & 10. Juni 2022 | Workshop CiM „Dance for All“: für Schüler:innen im Anschluss an die Vorstellung
11. Juni 2022 | 12 – 14 Uhr kostenloser Workshop CiM „Dance for All“    (all levels, mixed-abled)

in den ehrenfeldstudios, Köln

 

Tickets: karten@ehrenfeldstudios.de
Kinder 6 Euro, Erwachsene 10 Euro

Choreographie | Ana Rita Barata
Künstlerische Beratung | Pedro Sena Nunes
Tänzer:innen  | Bruno Rodrigues, Joana Gomes, Nelson Moniz
Kostüme | Mafalda Estácio
Sound- und Licht design | Pedro Sena Nunes
Produktion | Inês Baptista

TEAM

Künstlerische Leitung: Silke Z.
Management: Caroline Simon, Hanna Held
Administration: Carina Graf
Organisation: Anna Boldt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Kerstin Rosemann

Das Gastspiel „HUMAN GEOGRAPHY“ der Reihe DIVERSITY kooperiert mit der Programmreihe Querfeldein, die unter anderem aus den Mitteln der Spitzenförderung von tanzfuchs PRODUKTION finanziert wird.

 

FÖRDERER

   

read more
NachWieVor | Tanzperformance & Alter(n)

NachWieVor | Tanzperformance & Alter(n)

Programmreihe NachWieVor | Tanzperformance & Alter(n)

Im Rahmen des Netzwerk- und Austauschprojekts NachWieVor | Tanzperformance & Alter(n), kuratiert von Barbara Fuchs und Silke Z., freuen wir uns auf den partizipativen AudioWalk des Ensembles DanceOn60+ aus München. Gemeinsam mit Künstler:innen, Wissenschaftler:innen und unserem intergenerationellen Publikum möchten wir in dieser Reihe einen Blick auf das Alter(n) werfen.

 

Juni: DANCE ON 60+ GEHT RAUS – EIN AUDIOWALK
einführender Workshop mit AudioWalk im öffentlichen Raum. Andrea Marton (München)

Kopfhörer auf und lostanzen! DanceOn60+ bringt das Publikum in Bewegung: Menschen aller Altersgruppen sind eingeladen durch den AudioWalk in einen tänzerischen Dialog miteinander und mit dem urbanen Raum zu treten. Jede:r für sich und doch gemeinsam werden die Teilnehmenden mit Kopfhörern durch den AudioWalk and Dance geleitet. Das Konzept von Andrea Marton unterstreicht ihr Anliegen, die kulturelle Teilhabe aller Menschen zu ermöglichen.

www.andrea-marton.de

VERGANGENE TERMINE
18. Juni 2022
DanceOn60+GehtRaus – ein AudioWalk inklusive Warm Up | 19:30 Uhr

19. Juni 2022
intergenerationeller Workshop mit Andrea Marton für alle von 8 bis 108 Jahren | 14 Uhr
DanceOn60+GehtRaus – ein AudioWalk inklusive Warm Up | 16 Uhr SUPPENKÜCHE – Austausch mit Publikum und Künstler:innen zum Thema  „Teilhabemöglichkeiten für künstlerisches Arbeiten mit Menschen Ü60“ – Moderiert von Ralf Otto | 18 Uhr

Konzept und künstlerische Leitung Andrea Marton // Projektleitung Ralf Otto // Piano Lukas Maier // Sprecherin Ruth Geiersberger // Videodokumentation Barbara Schröer //
Technik Beppo Leichenich // © Foto: Birgit Widhopf

Produktion DanceOn60+ Gefördert von Erasmus+ Projekt „Creative Aging – culturalengagement instead of social isolation“ und vom Kulturreferat der LH München
Unterstützt durch Kulturator | Die Gute Dinge Stiftung

 

SEPTEMBER: STADTFÜCHSE

Im September ist das FELD Theater für junges Publikum (Berlin) zu Gast in der Programmreihe NachWieVor.

Die Recherche STADTFÜCHSE setzt sich mittels der Figur des Fuchses als Fabelwesen nicht nur mit der Abgrenzung von Mensch und Tier auseinandersetzen, sondern philosophiert und fabuliert musikalisch, tänzerisch und bildlich vor allem über das Mensch-Sein an sich und das Verhältnis des Menschen zu seiner Umwelt.

TERMINE: 23. & 24. September 2022

Fr. 23.09. STADTFÜCHSE | FELD Theater für junges Publikum, Berlin | 20:15
SUPPENKÜCHE | Austausch mit Publikum und Künstler:innen zum Thema  „Alte Menschen auf der Bühne für ein junges Publikum. Wie durchbricht man Stereotype und wie fördert man den Generationendialog? – ein Erfahrungsaustausch“ – Moderiert von Gabi dan Droste | 21:15

Tickets: Tagesticket Sliding Scale 8-15 Euro 

Sa. 24.09. NachWieVor Programm im Rahmen der Kölner Theaternacht:

20:00: We Need To Dance Together | internationales Mitmach-Format | Gemeinsam mit dem Publikum tanzen wir zu Tutorials von internationalen Choreograf*innen, die ihre traditionellen Tänze zeitgenössisch präsentieren
21:00: Werkstattschau STADTFÜCHSE | FELD Theater für junges Publikum, Berlin
22:00: Werkstattschau STADTFÜCHSE | FELD Theater für junges Publikum, Berlin
23:00: Improvisationsperformance  | Caroline Simon
00:00: We Need To Dance Together

Tickets im Rahmen der Kölner Theaternacht unter www.theaternacht.de

Credits:

Ziv Frenkel (Performer/Tanz)
Julia Keren Turbahn (Performerin/Tanz)
Erik Leuthäuser (Performer/Musik)
Jeanne Louët (Kostüm/Raum)
Gabi dan Droste (Regie/Dramaturgie)
Miriam Glöckler (Produktionsleitung)

STADTFÜCHSE – Spurensuche
von: Droste, Frenkel, Leuthäuser, Louët, Turbahn
Eine Produktion von FELD Theater für junges Publikum
Unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ – STEPPING OUT,
gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und
Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR. Hilfsprogramm Tanz.

 

OKTOBER: „Blühende Landschaften“ | AltentanzTheater Ensemble ZARTBITTER

Zum dritten Termin der Programmreihe NachWieVor ist das AltentanzTheater Ensemble ZARTBITTER im Oktober bei uns zu Gast.

Gemeinsam mit Lisa Thomas, der Künstlerin Justyna Koeke und dem Choreographen/Tänzer Pascal Sangl hat sich ZARTBITTER 2022 auf eine Recherche begeben. Das Ensemble bewegt sich im Zusammenspiel von Körper, Tanz und lebendem Material: Blumen und Pflanzen. Die installativ- choreographische Performance passt sich an den jeweiligen Ort an und wird so immer wieder zu einem einmaligen Erlebnis. Das Ensemble der TTW unter der Künstlerischen Leitung von Lisa Thomas hat sich 2010 aus einer Gruppe älterer Menschen mit einer besonderen Leidenschaft für Tanztheater gegründet.

Termine: 21. & 22. Oktober 2022

Fr. 21.10. We Need To Dance Together | internationales Mitmach-Format | Gemeinsam mit dem Publikum tanzen wir zu Tutorials von internationalen Choreograf*innen, die ihre traditionellen Tänze zeitgenössisch präsentieren  | 19 Uhr

„Blühende Landschaften“ | AltentanzTheater Ensemble ZARTBITTER | 20 Uhr

Sa. 22.10.  „Blühende Landschaften“ | AltentanzTheater Ensemble ZARTBITTER | 19 Uhr

SUPPENKÜCHE | Austausch mit Publikum und Künstler:innen zum Thema „Kulturelle Bildung und künstlerisches Schaffen mit Menschen Ü60, Veränderungen in der Wahrnehmung partizipativer Projekte“ | 20 Uhr

Tickets: Tagesticket Sliding Scale 8-15 Euro 

Credits:

Choreografie: Lisa Thomas, Pascal Sangl
Kostüm: Justyna Koeke
Tanz: Marion Koch, Roswitha Münchbach, Lilo Mohaupt, Stefan Mohr-Bender, Helmut Rumpf-Hufnagel, Hildegard Schäffler, Gabriele Würch, Eva Schwanitz, Sebastian Hettenkofer, Hans Nau, Renate Denzel

Produktion: Tanz- und Theaterwerkstatt e.V., die Stadt Ludwigsburg und das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg

Gefördert durch: Die Projektrecherche wurde gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR.

 

TEAM:

Künstlerische Leitung: Barbara Fuchs, Silke Z.
Produktionsleitung: Magdalena Schmitt
Administration: Carina Graf
Organisation: Anna Boldt
Kommunikation: Hanna Held
Kooperationspartner: kubia (Köln), DanceOn 60+ (München), FELD Theater (Berlin), Tanz- und Theaterwerkstatt (Ludwigsburg)
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Kerstin Rosemann
Grafikdesign: Caroline Simon

Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR, dem Kulturamt der Stadt Köln und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

 

              

      

read more
VATTER!

VATTER!

Eine zeitgenössische Tanzperformance für Groß und Klein von Vater und Sohn

Vater sein ist aufregend, spannend, überraschend, planlos, lustig, traurig, anstrengend, verantwortungsvoll, ehrlich, herrlich, ermüdend, kraftvoll, sorgenvoll und sooooooooo viel mehr. Gemeinsam mit seinem fünfjährigen Sohn Louis erzählt der Tänzer und Choreograf Arthur Schopa von einem intensiven Miteinander in ungewöhnlichen Zeiten, in denen Kinder plötzlich überall sind – nur nicht in ihrer KiTa.

Premiere: 26. Februar I 16 Uhr, ehrenfeldstudios 

Tickets: karten@ehrenfeldstudios.de

Choreografie: Arthur Schopa // Performance: Arthur und Louis Schopa //

© Foto: Anna Rehkämper Photography // Design: Johannes Guerreiro

read more